Ist das GG-Substrat teuer?

Genialer Gemüsegarten-Substrat teuer? Auf den ersten Blick schon. Aber wenn du es dir genau anschaust, stimmt das nicht ganz, vor allem langfristig betrachtet!

Anschaffungskosten für das Substrat vom Genialen Gemüsegarten

Auf den ersten Blick erscheint das Substrat vom Genialen Gemüsegarten recht kostspielig. Für einen Standard-Pflanzkasten von 1,20m x 1,20m benötigt man ungefähr 7 Säcke Substrat für umgerechnet €70,-.

Das erscheint viel aber wenn du es mit Preisen für Blumenerde vergleichst, relativieren sich die Kosten; für die billigste Blumenerde zahlst du schnell schon €25,-. Für hochwertigere Blumenerde wie z.B. Cocopeat bist du schnell über €50,- los.

Der größte Gewinn den du mit dem Substrat des Genialen Gemüsegartens machst liegt in der Tatsache begründet, dass du das Substrat nur ein einziges Mal anschaffen brauchst.
Das GG-Substrat bleibt jahrein-jahraus im Beetkasten liegen und das einzige, was du anfüllen musst ist Kompost: jedes Mal wenn du ein Fach leer geerntet hast.

Kompost ist – sicherlich wenn du ihn selber herstellst – das billigste überhaupt. Eventuell kannst du nach 1-5 Jahren noch etwas Vermiculit und Torf in die Kästen hinzufügen da im Laufe der Zeit auch etwas Substrat verloren geht (das an den Wurzeln deiner Gemüsepflanzen hängenbleibt beispielsweise). Aber den Substrat-Inhalt deiner Pflanzkästen musst du, einmal eingefüllt, niemals ersetzen oder austauschen mit frischem Substrat.

Herkömmliche Blumenerde musst du nach einer Pflanzsaison durch neue ersetzen und während der Saison musst du oft noch extra Nährstoffe hinzufügen.

Die Extrakosten der Anschaffung von GG-Substrat sind also meistens nach 1-2 Pflanzsaisons doppelt und dreifach wieder zurückverdient; sicherlich, wenn du den Extra-Ernteertrag noch mit einberechnest.

Warum ist das GG-Substrat nicht preiswerter?

Das liegt vor allem am Vermiculit, welches schlichtweg ein teures Mineral ist. Darin liegt wahrscheinlich auch begründet, warum Blumenerde-Fabrikanten es nur selten gebrauchen. Sie verdienen natürlich mehr an ihren Produkten, wenn diese preiswertere Grundstoffe enthalten. Außerdem verkaufen sie vorzugsweise Produkte, die Kunden regelmäßig wieder aufs Neue nachkaufen müssen.

Darüber hinaus verwenden wir in unserem Substrat sehr hochwertigen Naturkompost und biologisch gewonnenen Torfmull. Diese kosten einfach auch mehr; dafür weißt du aber, dass du ein hochwertiges Qualitätsprodukt in deine Pflanzkästen einfüllst!

Ein weiterer Grund ist, dass die Säcke mit GG-Substrat natürlich in kleineren Mengen, extra für den Genialen Gemüsegarten, produziert werden. Nicht zu vergleichen mit den großen Quantitäten von Blumenerde, die Gartencenter anbieten und umsetzen.

Wir sind bemüht, den Preis so niedrig wie möglich zu halten. Die Marge (der Betrag, der zwischen dem Einkaufs- und dem Verkaufspreis liegt) ist nicht sehr groß.

Billig eingekauft ist teuer bezahlt

Das gilt 100% für das GG-Substrat! Jeder, der damit im Garten gearbeitet hat, wird es bestätigen. Es ist ein hervorragendes Erdegemisch, was nicht zu vergleichen ist mit anderen Substraten.

Vielleicht etwas teurer in der Anschaffung aber langfristig gesehen zahlt es sich doppelt und dreifach aus!