Wie es funktioniert (7/8)

Ernten!

Das Ernten deines selbst gezogenen Gemüses, wirklich superfrische Nahrungsmittel verzehren!

Das war doch der Grund, warum du hiermit überhaupt angefangen hattest?

feestmaal uit de moestuin

Gerade weil der Geniale Gemüsegarten sich so schnell anlegen lässt, kannst du das innerhalb von 2 Monaten hinkriegen. Aus dem Nichts hin zu einem essbaren Pflückgarten.

Das Ernten macht riesigen Spaß, weil du dir die Mahlzeiten zusammenpflückst, anstatt ganze Pflanzen zu ernten.

Hast du gerade Lust auf einen Salat? Dann nimm eine Schüssel und gehe in den Garten. Pflücke von deinen Salatpflanzen, was dir an Blättern gefällt. Das Herz lässt du dabei stehen, damit die Pflanze weiter wächst.

Du erntest eine Zwiebel, schneidest frische Kräuter, pflückst ein, zwei Tomaten, wenn sie schon reif sind, ein Salatgürkchen ...

Dich zieht es zu den Möhren hin? Es stehen 16 Stück in einem Feld; die brauchst du bestimmt nicht alle auf einmal. Ernte also die größten Exemplare und lasse die kleineren ruhig noch weiter wachsen.

vers voedsel

So gehst du mit deiner Schüssel durch den Garten, bis du alles beisammen hast, was du für deine Mahlzeit benötigst.

Pflückgarten

Der Geniale Gemüsegarten ist also kein echter Erntegarten, der dir eine Riesenmenge an Gemüse auf einmal liefert, sondern eher ein Pflückgarten, den du (fast) das ganze Jahr über verwendest.

Und weil dieser Gemüsegarten so nah am Haus liegt, ist es ganz leicht, einfach hinzugehen und zu pflücken, was du brauchst.

groentes oogsten

Bei mir ist es so: Wenn ich mittags ein ziemlich fades Käsebrot esse und denke „mit etwas Gesundem dazu würde das besser schmecken!“ dann stehe ich einfach auf, gehe in den Garten und pflücke, wonach mir der Sinn steht.

Eine Tasse frischen Pfefferminztee am Mittag? Dazu muss ich nur in den Garten laufen und mir ein paar Minzeblätter holen. Zur Abwechslung mal ein Zweiglein Zitronenmelisse dazu, schon fertig! Wie cool ist das?

Das ist für mich ein Genialer Gemüsegarten und warum er mir so viel Spaß macht!

Halte deinen Kasten gut gefüllt!

Durch das Ernten leert sich ab und zu ein Feld.

Sobald das der Fall ist, mache ich es sauber, gebe eine großzügige Schaufel Kompost zum Substrat, mische alles sorgfältig durch und säe oder pflanze gleich etwas Neues.

Manche Felder werden auf diese Weise durchaus drei bis vier Mal im Jahr neu bepflanzt. Auf diese Weise ernten wir aus so einem kleinen Kasten insgesamt doch sehr viel Gemüse.

vers voedsel

Außerdem können wir so die Ernte strecken. Man sät nämlich die ganze Saison über.

Manche Gemüsepflanzen gedeihen besser im Frühjahr, andere besser im Sommer oder Herbst. Darum ist es günstig, eine größere Zahl unterschiedlicher Samen zur Hand zu haben.

OKAY!

Du hast jetzt gesehen, wie wir säen, wie wir das ganze Jahr über für eine durchgehende Bepflanzung sorgen und warum wir dadurch mit einem einzigen Beetkasten schon einen enormen Ertrag erzielen.

Mit anderen Worten: Du weißt jetzt, warum der Geniale Gemüsegarten so gut funktioniert und wie du ihn nutzen kannst.

Ich hoffe, in dir jetzt Gedanken geweckt zu haben wie „Ich will auch Gemüse anbauen, ich will so etwas auch haben!

Dann ist der Zeitpunkt gekommen, dir noch ein paar weise (hm, hm) Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Denn wie heißt es so schön? Viele Wege führen nach Rom. Leider sind einige davon mit Fallstricken übersät.

Also auf zu:

Fallstricke im Gemüsegarten