GG-Substrat (2/3)

Tipps für den Gebrauch des GG-Substrats

GG-Substrat in Säcken

Das GG-Substrat wird in Säcke zu je 45-Liter abgefüllt. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, dessen Bestandteile viel Luft beinhalten, ist das tatsächliche Gewicht häufig etwas geringer. Die Säcke werden auf Paletten zu jeweils 50 Säcken gestapelt, wobei das Substrat entsprechend zusammengepresst wird.

Beim Einfüllen der Beetkästen ist es also sehr wichtig, das GG-Substrat wieder aufzulockern.

Drücke das Substrat niemals fest im Boden und stelle dich auf keinen Fall darauf! Je luftiger und lockerer deine Erde ist, desto besser können deine Pflanzen darin gedeihen.

Bewässern

Bevor du säst, wässere das Substrat gut ohne es durch und durch naß zu machen, denn dadurch sackt es in sich ein und die Luft entweicht der Erde.

Wenn ich säe oder pflanze gebe ich stets noch etwas extra Wasser in die Fächer: entweder vorher oder direkt nach dem Einsäen (am besten mit einem kleinen Becher und sehr achtsam damit die Samen nicht weggespült werden).

Das Vermiculit im Substrat sorgt dafür, dass das Wasser genau dort bleibt wo es gebraucht wird: am Samenkorn oder an den Wurzeln der Pflanze.

water geven in moestuin
das Wasser bleibt an den Wurzeln der Pflanze haften

Pflanzen

Pflanzen aus dem Gartencenter sind natürlich in herkömmlicher Blumenerde vorgezogen. Du kannst die Pflanzen bedenkenlos in das GG-Substrat übertragen und einpflanzen; es ist nicht nötig, sie erst von ihrer Ursprungserde zu befreien.

Sind die Pflanzen allerdings etwas älter, mag es sinnvoll sein, einen Fingerbreit vom Wurzelkleid abzuschneiden. Dadurch wird das Wurzelwachstum der Pflanze angeregt und die neuen Wurzeln finden dann schnell ihren Weg in das GG-Substrat.

Auch beim Einpflanzen sollte das GG-Substrat nicht fest angedrückt werden sondern die neu gesetzte Pflanze schön locker einbetten.

werken in moestuin
einen Fingerbreit Wurzelkleid abschneiden

Nach der Ernte

Hast du ein Fach vollständig abgeerntet, müssen die Pflanzenwurzeln entfernt werden (das daran haftende Substrat machst du los damit es im Beetkasten verbleiben kann).

Danach fügst du pro Fach noch eine Schaufel Kompost hinzu und durchmengst ihn gut mit der Erde. Auf diese Weise wird das Substrat auch wieder gut aufgelockert.

Und schon sind deine Kästen bereit für eine neue Runde Säen!

compost toevoegen moestuin
füge eine Schaufel Kompost hinzu