Ein (Gemüse)Gärtchen
für Kinder

Ein Gärtchen für Kinder? Das macht wahnsinnig viel Spaß und ist lehrreich, aber auch sehr, sehr wichtig!

meisje oogst wortel
Jana erntet eine Riesen-Karotte

Kinder lieben es zu gärtnern. Mir hat das früher auch sehr viel Spaß gemacht. Ich habe es aber schnell abgehakt, als es nicht klappte: zu kompliziert, zu viel Unkraut, zu viel und zu oft arbeiten müssen, zu wenig Ernte.

Zum Glück ist das beim Genialen Gemüsegarten anders. Der macht nur Spaß und zu ernten gibt es viel.

Wenn dann auch noch Gemüsesorten und Blumen darin stehen, die schnell wachsen, gut schmecken, hübsch aussehen und außerdem völlig unproblematisch sind, sind die Kinder fürs Leben „infiziert“.

Noch ein Grund

Weißt du, warum der Geniale Gemüsegarten so gut zu Kindern passt? Weil sie damit ganz selbständig loslegen und ihr eigenes Gemüse anbauen können.

kindje geeft water aan plantjes

Wenn ein Kind das ganz alleine kann – und das ist mit dem GG möglich – dann passiert alles Mögliche, woran du nie gedacht hättest:

Es ist begeistert, es isst besser, es geht zum Spielen wieder mehr nach draußen, es bekommt mehr Selbstvertrauen, es fühlt sich besser und glücklicher, kann sich besser konzentrieren, kriegt ein Auge für die Natur, wird umweltbewusster und, und, und!

Und all das geschieht praktisch von selbst, ohne dass du irgendetwas dazu tun musst!

Und ich sauge mir das gerade nicht aus den Fingern. Es gibt ausführliche Studien, die es belegen.

Außerdem wird es mir in E-Mails von Eltern (und von den Kindern selbst!) regelmäßig bestätigt.

Gemeinsam mit Kindern gärtnern

Wenn du zu Hause einen Genialen Gemüsegarten anlegst, wollen deine Kinder bald schon mitmachen. Denn Kindern macht es riesigen Spaß, zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern etwas zu tun.

Du wirst es mindestens genauso toll finden, wenn dein Kind sich auf diese Weise beschäftigt.

zusammen mit den Kindern im Gemüsegarten
Gemeinsam säen

Beim Gießen helfen, ein Radieschen aus der Erde ziehen, ein Tomätchen oder eine Erdbeere in den Mund stecken.

Kinder haben ihre helle Freude daran, Pflanzen keimen und wachsen zu sehen und sind fasziniert von den Insekten, die sie besuchen. Die Schmetterlinge, Bienchen und Würmer, ja sogar die Schnecken und Raupen finden sie toll!

(OK, nur so lange, bis sie alle Pflanzen kahl gefressen haben. Dann sinkt ihre Popularität auf einen Schlag!)

Baue einen Genialen Gemüsegarten für Kinder

Es macht natürlich alles noch viel mehr Spaß, wenn das Kind seinen eigenen Pflanzkasten bekommt.

Das kann ein ganz gewöhnlicher GG-Kasten sein, solange du nur ein paar Dinge berücksichtigst:

  • Baue für kleinere Kinder auch einen etwas kleineren Kasten, damit sie selbst an alle Stellen heranreichen können. 90 x 90 cm ergeben eine schöne Größe.
  • Setze unkomplizierte, schnell wachsende Gemüsesorten wie Radieschen, Salat, Zwiebeln und Rübchen hinein.
  • Sorge dafür, dass es „schön“ aussieht; mische dazu verschiedene Farben, Blattformen usw. Ein paar Blumen dazwischen sorgen für den Extra-Kick.
  • Gemüse, das Kinder mögen, erhält selbstverständlich den Vorzug: knackige Zuckererbsen, die man auch roh essen kann, Mini-Salatgurken, Bonbon-Tomaten, Radieschen, Möhren.
  • Kaufe neben dem Gemüse zum Aussäen auch ein paar junge Pflanzen. Salat, Kräuter, Blumen, eine Tomate oder Gurke zum Beispiel. So können die Kinder schon bald etwas ernten – was ihre Begeisterung nur steigert.

Gartenkresse?

Super! Aber ziehe sie lieber auf der Fensterbank. Im Kasten finde ich es schade ums Feld. Außerdem wird Gartenkresse draußen immer zu spät geerntet. ;-)

Noch mehr Tipps?

In unserem Buch der Geniale Gemüsegarten* gibt es ein spezielles Kapitel über einen Genialen Gemüsegarten für Kinder. Mit Tipps über die Einteilung, das bestgeeignete Gemüse und darüber, wie der Kasten das ganze Jahr über attraktiv bleibt.

Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an einem eigenen Kinderbuch, mit dem wir hoffen, so viele Kinder wie nur möglich für den Anbau von eigenem Gemüse zu begeistern.

Jung gelernt...

In der Zeitung habe ich gelesen, dass viele Kinder – vor allem in Städten – tatsächlich keine Ahnung haben, woher Gemüse kommt und wie es wächst.

Und die ernsthaft glauben, es würde, genau wie Süßigkeiten und Kekse, in einer Fabrik hergestellt!

Deine Kinder sollen es besser wissen, oder?

Schenke ihnen einen kleinen Gemüsegarten.

Du brauchst dafür nur wenig Platz; es geht sogar auf einem Balkon oder auf einer Terrasse.

Wetten, dass sie das ganz toll finden?

Viel Erfolg!