Ägyptische Zwiebel:
ein ganz seltsames Gewächs!

Man nennt sie auch Etagenzwiebel oder Luftzwiebel. Die Ägyptische Zwiebel ist zweifellos das seltsamste Gemüse in meinen Beetkästen.

Aber auch das unproblematischste und älteste:

blühende Ägyptische Zwiebeln

Wenn du von dieser Sorte ein Zwiebelchen ergattern kannst, hast du problemlos für den Rest deines Lebens den Garten voll davon.

Nicht, weil die Etagenzwiebel sich spontan aussät oder unterirdisch vermehrt, sondern weil sie Stängel ausbildet, an denen statt Blüten neue Zwiebelchen wachsen.

Lass mich das genauer erklären:

Wachstum und Blüte einer Etagenzwiebel

Ein paar von diesen Zwiebeln steckst du in deinen Kasten. Maximal 9 passen in ein Feld.
Weniger geht aber auch, denn die Pflanzen werden ziemlich groß.

Nach dem Pflanzen bildet sich schon bald schönes, frisches Zwiebelgrün. Dieses kannst du, genau wie das Laub von herkömmlichen Zwiebeln, als Würze in allerlei Gerichten verwenden – es hat einen wunderbaren Zwiebelgeschmack.

Jungpflanzen von Ägyptischer Zwiebel

Nach einer Weile bildet sich ein Stängel, der wie ein Blütenstängel aussieht. Doch wenn die Knospe aufgeht, erscheinen statt Blumen winzige Zwiebeln!
Du kannst sie essen (sie schmecken sehr gut!) oder auch wieder in GG-Substrat setzen.

Lässt du sie einfach an der Pflanze stehen, so wächst aus diesen Zwiebeln auch wieder Grün und schon bald ein neuer Blütenstängel, an dem weitere Zwiebeln zum Vorschein kommen. Du siehst: Den Namen „Etagenzwiebel“ trägt sie völlig zu Recht!

Blütenstängel mit Nachkommen

Verrückt, oder?!

Wie geht es weiter?

Beim Älterwerden wächst die Pflanze ziemlich chaotisch. Schön ist anders, aber sie ist so besonders, dass ich ihr gerne ein paar Felder opfere.

Außerdem habe ich so fast das ganze Jahr über eine prima Alternative zu Frühlingszwiebeln, denn von dieser Pflanze kannst du alles essen: Stängel, Blätter und Zwiebeln!

Ein ziemlicher Chaot

Und wie ich schon sagte: Sie ist das älteste Gemüse, das ich in meinem Garten habe. Ich glaube, ich war fünf, als wir so ein Zwiebelchen vom Botanischen Kräutergarten „De Kruithof“ in Buitenpost (Friesland) mitgenommen haben.

Die Pflanzen, die ich heute habe, stammen alle von diesem einen Zwiebelchen ab!

Wann pflanzen?

Ich pflanze sie das ganze Jahr über – sobald ich wieder Zwiebelchen und ein leeres Feld zur Verfügung habe. Also: maximal 9 Zwiebeln pro Feld.

Sie gedeihen auch im Sommer sehr gut. Also auch in dieser Hinsicht völlig unproblematisch!

Die Pflanzen und Zwiebeln sind sehr kälteverträglich. Allerdings verschwindet das Laub in einem strengen Winter völlig. Im Frühjahr zeigt sich aber schnell neues Grün (genau wie beim Schnittlauch).

Viel Erfolg!